Gut für ‘s Klima – gut für mich!

Kreis Bergstraße (kb). Höchste Zeit das eigene Fahrrad auf Vordermann zu bringen, denn: Der Kreis Bergstraße macht auch in diesem Jahr bei der Aktion STADTRADELN mit. In der Zeit vom 01. bis zum 21. Mai heißt es dann wieder, 21 Tage kräftig in die Pedale treten und fleißig Kilometer sammeln. Dabei können die Bergsträßerinnen und Bergsträßer nicht nur etwas Gutes für das Klima tun, sondern sich auch mit anderen Teams und Einzelpersonen im Kreis messen. „STADTRADELN ist eine tolle Aktion. Alleine letztes Jahr sind 2727 Personen aus dem Kreis insgesamt über 450.000 Kilometer geradelt und haben dabei 67 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart. Damit haben sie ein echt starkes Zeichen für klimafreundliche Mobilität gesetzt und gleichzeitig etwas Gutes für ihre Gesundheit getan“, betont Landrat Christian Engelhardt.

In diesem Jahr nehmen gleich 13 Bergsträßer Kommunen an der Aktion im gemeinsamen Aktionszeitraum teil: Abtsteinach, Bensheim, Biblis, Bürstadt, Fürth, Grasellenbach, Heppenheim, Hirschhorn, Lorsch, Mörlenbach, Neckarsteinach, Viernheim und Wald-Michelbach sind mit dabei. Als Newcomer nehmen das Gorxheimertal und Neckarsteinach 2022 erstmals am STADTRADELN teil. Mörlenbach hat sich dazu entschlossen, in diesem Jahr im selben Zeitraum wie der Kreis dabei zu sein. Birkenau und Einhausen machen ebenfalls wieder beim STADTRADELN mit, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt. Teilnehmen können alle Menschen, die im Kreis Bergstraße leben, arbeiten, einem Verein angehören oder die Schule besuchen. Dabei kann jede Person ein eigenes Team gründen oder einem bereits bestehenden Team beitreten. Interessierte können sich bereits jetzt unter www.stadtradeln.de/kreis-bergstrasse.de anmelden. Die fleißigsten Radlerinnen und Radler erhalten nach Ende des Wettbewerbs eine Auszeichnung.

Besonders die innerhalb des letzten Jahres und der letzten Monate neu gebauten Radwege laden als ideale Strecken beim STADRADELN ein. So können Radfahrerinnen und -fahrer zum Beispiel die Wege zwischen Bonsweiher und Mörlenbach oder zwischen Heppenheim und Hüttenfeld austesten.

Die 2008 vom Klima-Bündnis ins Leben gerufene Kampagne STADTRADELN soll das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel und als Alternative speziell für kurze Strecken in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger verankern. Innerhalb des dreiwöchigen Zeitraums sollen die Bergsträßerinnen und Bergsträßer das Auto bewusst stehen lassen und stattdessen für möglichst viele klimafreundliche Wege auf das Rad umsteigen. Denn Studien legen nahe: Wer drei Wochen geradelt ist, nimmt das Fahrrad danach als Verkehrsmittel anders wahr. Neben positiven Effekten für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit bringt der Gefährtenwechsel auch Lärmminderung, mehr Geld im eigenen Geldbeutel und einen geringeren CO2-Ausstoß als mit dem Auto mit sich.

„Ich freue mich sehr, dass das STADTRADELN in diesem Jahr bereits zum dritten Mal bei uns im Kreis stattfindet. Damit hat es sich als eine richtige kleine Tradition etabliert“, so Landrat Engelhardt. „Lassen Sie uns gemeinsam so oft es geht auf nachhaltige Mobilität und auf das Radfahren umsteigen und so aktiv ein Zeichen setzen.“

Für Fragen und weitere Informationen zum Stadtradeln steht Petra Jackstein von der Abteilung Grundsatz und Kreisentwicklung per Telefon unter 06252/15-5987 und per E-Mail unter raeumliche-planung@kreis-bergstrasse.de gern zur Verfügung.